Verein für europäische Binnenschifffahrt und Wasserstraßen e.V.

kostenlose MobileApp des VBW

Alle Informationen des Vereins und Tools zur Schiffsoptimierung aus einer Hand. Jetzt kostenlos erhältlich für Android und iOS.

Weitere Informationen...

Initiative Binnenschifffahrt und Logistik (InBiLo) startet zu viert neu durch! BDB, BöB, DSLV und VBW einigen sich auf künftige Zusammenarbeit

Ein Durchbruch auf dem Weg zu einer besseren Vermarktung des Systems Wasserstraße ist gelungen  - Neuer InBiLo-Sprecher ernannt

Am 26. Juni 2008 tagten die Vertreter der Verbände BDB, BöB, DSLV und VBW im Rahmen des Lenkungsgremiums der Initiative Binnenschifffahrt und Logistik, um die Details einer künftigen Zusammenarbeit im Vierer-Verbund zu besprechen. Bereits am 18.04.2008 hatten die Trägerverbände der Initiative bekannt gegeben, die Arbeit der InBiLo fortzuführen und diese durch die Erweiterung um den Verein für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen (VBW) auf eine breitere Basis zu stellen. Nach der Sitzung des Lenkungsgremiums, die in betont positiver und konstruktiver Gesprächsatmosphäre stattfand, ist nun klar, dass der VBW zum 01. Juli die Koordination der Initiative übernimmt.

VBW-Fachtagung zum Thema „Container-Seehafen- Hinterlandverkehre“ in Bremen war voller ein Erfolg.

Am 26. Juni 2008 kamen auf Einladung des Vereins für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen e.V., ca. 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einer Fachtagung zum Thema „Chancen und Herausforderungen der Binnenschifffahrt im Container-Seehafen-Hinterlandverkehr der deutschen Nordseehäfen“ ein. Gastgeber im altehrwürdigen Bremer Schütting war die Handelskammer Bremen, die neben der Handelskammer Hamburg, dem Zentralverband der deutschen Seehäfenbetriebe, dem Verein zur Förderung des Elbstromgebiets und dem Wirtschaftsverband Weser, Kooperationspartner dieser Veranstaltung war.

Zahlreiche Referenten aus den Bereichen Seehäfen- und Terminalbetreiber, Forschung, Speditionen und Verwaltung wagten einen Überblick über die Auswirkungen des globalen Gütermengenwachstums auf die norddeutschen Seehäfen und die mögliche Rolle der Wasserstraße zur Lösung dieser Problematik.

Anfahrt

Geschäftstelle

Verein für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen e.V.
Haus Rhein
Dammstraße 15-17
47119 Duisburg


Postfach:
Verein für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen e.V.
47118 Duisburg

Kontakt
Tel.: 0203/80006-27
Fax: 0203/80006-28
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!