Verein für europäische Binnenschifffahrt und Wasserstraßen e.V.

kostenlose MobileApp des VBW

Alle Informationen des Vereins und Tools zur Schiffsoptimierung aus einer Hand. Jetzt kostenlos erhältlich für Android und iOS.

Weitere Informationen...

Fachausschuss für Binnenwasserstraßen und Häfen (FA BwsH)

ein gemeinsamer Ausschuss von VBW und Hafentechnischer Gesellschaft (HTG)

Ziele & Aufgaben

  • Erfassung der Leistungsmerkmale aller Wasserstraßen und Binnenhäfen
  • Darstellung der Nutzungsmöglichkeiten und der Bedeutung von Wasserstraßen und Häfen für die Verkehrswirtschaft
  • Darstellung der volkswirtschaftlichen Bedeutung
  • Beschreibung der Mehrzweckfunktionen der Wasserstraßen über ihre verkehrspolitische Bedeutung hinaus für Ökologie, Wasser- und Energiewirtschaft sowie für Tourismus und Freizeit
  • Analyse und Vorschläge zur Behebung von Schwachstellen der Infrastruktur
  • Anregungen zur Weiterentwicklung der Infrastruktur von Wasserstraßen und Häfen
  • Anregungen zur Beschleunigung der Verkehrsabläufe
  • Vorschläge zur Entwicklung der Binnenwasserstraßen in ihrer Netzfunktion

Zu diesem Zweck untersucht der Fachausschuss u.a. die

  • Wettbewerbssituation der Binnenschifffahrt
  • Einflussfaktoren auf die Leistungsfähigkeit der Wasserstraßen und Häfen
  • Zuordnung von Schiffsgrößen zu Wasserstraßenklassen
  • Fahrtzeiten auf Wasserstraßen
  • Gestaltung und Ausrüstung der Bauwerke an Wasserstraßen
  • Informations- und Kommunikationsdienste über und für Wasserstraßen und Häfen
  • Bedingungen für den Containertransport auf Binnenwasserstraßen
  • Kapazitäten der Verkehrswegenetze
  • Leistungen der Verkehrsträger
  • Verkehrssicherheit, insbesondere beim Transport gefährlicher Güter, auch im Vergleich der Verkehrsträger

Struktur & Arbeitsweise

Die Mitglieder des Fachausschusses repräsentieren unterschiedliche Bereiche, z.B.:

  • Binnenschifffahrtsgewerbe
  • Verladerschaft
  • Verwaltung und Wissenschaft
  • Binnenhäfen

Bisherige FA-Vorsitzende:
1977 bis 1987: Professor Dr.-Ing. Martin Hager
1988 bis 1993: Dipl.-Ing. Raymund Hinricher
1993 bis 1995: Professor Dipl.-Ing. Dierk Schröder
1995 bis 1998: Dipl.-Ing. Claus Rost
1998 bis 2005: Dr.-Ing. Hans-Gerhard Knieß

Gründung des Fachausschusses: 1977

Der Fachausschuss tagt zweimal jährlich.

Er greift aktuelle Problemstellungen aus der Praxis ebenso auf, wie er generelle neue Entwicklungen selbst anstößt oder verfolgt. Die Ergebnisse der Arbeit des Fachausschusses werden in kurzen Jahresberichten, in Veranstaltungen, zu besonderen Themen und in Veröffentlichungen des VBW der Fachwelt und der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Mitglieder

Vorsitzender
Dipl.-Ing. Michael Heinz

Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, ASt West
Detlef Aster Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, ASt Süd
Ivo ten Broeke Rijkswaterstaat
Immo Conring Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, ASt Ost
Martin van Dijk  
Dipl.- Ing. Uwe Fischer Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen - Referat EW 23
Thomas Groß Hülskens Wasserbau GmbH & Co. KG
Pavel Hamalcik CSPL, a.s.
Dipl.-Ing. Matthias Küßner Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, ASt Mitte
Bert H. Luijendijk Port of Rotterdam
Dipl.-Ing. Heinz-Hermann Mecklenburg Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen
Klaus Michels Amt für Neckarausbau Heidelberg
Dr.-Ing. Manuela Osterthun Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, ASt Mitte
Peter Rojko Wiener Hafen und Lager Ausbau- und Vermögensverwaltung GmbH
Dr. Markus Schmautz RMD Wasserstraßen GmbH
Dipl.-Ing. Hermann Steidlinger  
Martin Strack RMD-Consult GmbH
Dipl.-Ing. Dieter Thurm DeltaPort GmbH & Co. KG

 

Arbeitsergebnisse

Im Fachausschuss sind folgende Publikationen erarbeitet bzw. vorbereitet worden:

  • Sammlung von Daten und Fakten zur Darstellung der Leistungskraft der Binnenschifffahrt und ihrer Bedeutung für die Verkehrswirtschaft mit den Kapiteln
    - Das Binnenwasserstraßennetz sowie maßliche, hydromechanische und nautische Grenzbedingungen der Wasserstraßen und Häfen (FA BwsH)
    - Die Flotte, die Unternehmen und die Beschäftigten in der Binnenschifffahrt (FA Vkw)
    - Die Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit der Binnenschifffahrt (FA Vkw)
    - Der umweltfreundliche Verkehrsträger Binnenschifffahrt (FA Vkw)
    - Die Leistungsfähigkeit der Binnenhäfen (FA Vkw)
  • Fahrtzeiten der Binnenschiffe
  • Zuordnung von Schiffsgrößen zu Wasserstraßenklassen
  • Bedarfsgerechte Schleusenbetriebszeiten
  • Eignung der Binnenwasserstraßen für den Containertransport *)
  • Wasserstraßen und Binnenschifffahrt im Vergleich zum Schienen- und Straßenverkehr *)
  • Fahrdynamik von Binnenschiffen (gemeinsam mit FA BinSch)
  • Die Binnenwasserstraßen der Bundesrepublik Deutschland *)
  • Die Häfen in der Bundesrepublik Deutschland und in Nachbarländern *)
  • Lebensraum Wasserstraße
  • Mit dem Computer auf Zukunftskurs – Telematik in der Binnenschifffahrt
  • "Die Häfen in der Bundesrepublik Deutschland und in weiteren europäischen Ländern" als PDF-Datei (207 kB)

*) Diese Publikationen können bezogen werden bei:
Binnenschiffahrts-Verlag GmbH
Dammstr. 15-17
47119 Duisburg (Ruhrort)
Telefon: 0203/80006-20/-40 – Telefax: 0203/80006-21
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projekte

Der FA sieht zur Zeit eine Vordringlichkeit bei den nachfolgenden Themen, denen er dementsprechend – teilweise in ad hoc-Arbeitsgruppen – besondere Aufmerksamkeit schenkt :
  • Energiesparsamkeit von Motoren
  • Minimierung des Treibstoffverbrauchs
  • Nutzung alternativer und erneuerbarer Energien
  • Selbstbe- und –entladeeinrichtungen
  • Zusammenwirken von Schiff und Umschlag
  • Verlängerung der technischen Wartungsintervalle
  • Senkung der Schadstoff- und Lärmemissionswerte
  • Eignung zum Befahren spezifischer Wasserstraßen
  • Wechselwirkung Schiff - Wasserstraße

Anfahrt

Geschäftstelle

Verein für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen e.V.
Haus Rhein
Dammstraße 15-17
47119 Duisburg


Postfach:
Verein für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen e.V.
47118 Duisburg

Kontakt
Tel.: 0203/80006-27
Fax: 0203/80006-28
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!